Portugal ermittelt gegen Roman Abramovich

Hat der russisch-israelische Milliardär das portugiesische Bürgerrecht ohne Berechtigung erworben?

Você está lendo «Bloomberg News», nimmt die portugiesische Justiz Ermittlungen gegen Roman Abramovich auf. Der Wladimir Putin nahestehende Oligarch steht unter Verdacht, die portugiesische – und damit europäische – Staatsbürgerschaft unter Vorspiegelung falscher Tatsachen erworben zu haben (Link).

Dies war Abramovich im letzten April auf Grundlage eines Gesetz von 2015 gelungen, das Nachfahren von unter der Inquisition um 1500 aus dem heutigen Spanien und Portugal vertriebenen Juden die Möglichkeit zur Erwerbung des Bürgerrechtes gibt. Das dazu notwendige Bewerbungsverfahren läuft über die jüdischen Gemeinden em Lisboa e Porto. Dort hatte Abramovich seine Bewerbung eingereicht. Wie von topnews berichtet, wirft der Vorgang seit einigen Monaten Zweifel auf.

Portugiesische Medien haben bei Recherchen keinerlei Belege für sephardische Vorfahren des 1966 in Saratov nahe von Wolgograd geborenen Multimilliardärs gefunden. Die Folge sind Unterstellungen, wonach sich die Gemeinde von Porto habe von Abramovich bestechen lassen. Ein Antrag kostet jedoch nur 250 Euro e daneben wurden keine Hinweise auf Zuwendungen ou ein sontiges finanzielles Engagement von Abramovich bekannt. Dennoch rufen linke Medien nach strikteren Regeln für eine Staatsbürgerschaft unter dem Sefardita-Gesetz.

Von rund 76.000 diesel Anträge wurden bis 2020 nur 23.000 bewilligt. Über die Motive von Abramovich, neben der russischen und israelischen eine portugiesische Staatsbürgerschaft zu erwerben, liegen derweil keine Informationen vor. Jedenfalls kann er nun mit einem EU-Pass reisen (Link).

Abramovich hat nach dem russischen Einfall in der Ukraine den Verkauf seines Fussball-Clubs Chelsea FC beschlossen. Em Israel lösten die weltweit gegen Oligarchen einsetzenden Sanktionen jedoch Sympathie-Bekundungen für Abramovich aus. Então, para Yad Vashem, der aschkenasische Oberrabbiner David Lau und der Direktor des Sheba Medical Center, Yitshak Kreiss, den US-Botschafter Tom Nides em einen gemeinsamen Brief auf, den für sie San sehr wichtigen Philktionen vonz. Abramovich soll bis zu einer halben Milliarde Dollar für jüdische Zwecke gespendet haben, darunter 100 Millionen Dollar für Siedler auf der Westbank. Der Yad Vashem-Vorsitzende Dani Dayan erklärte, Abramovich sei der zweitwichtigste Spender der Holocaust-Gedenkstätte nach Sheldon Adelson und dessen Witwe Miriam (Link).

READ  Uma nova cepa do vírus é um bom sinal يقول, diz o virologista português

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

RPIAUI.COM PARTICIPE DO PROGRAMA ASSOCIADO DA AMAZON SERVICES LLC, UM PROGRAMA DE PUBLICIDADE DE AFILIADOS PROJETADO PARA FORNECER AOS SITES UM MEIO DE GANHAR CUSTOS DE PUBLICIDADE DENTRO E EM CONEXÃO COM AMAZON.IT. AMAZON, O LOGOTIPO AMAZON, AMAZONSUPPLY E O LOGOTIPO AMAZONSUPPLY SÃO MARCAS REGISTRADAS DA AMAZON.IT, INC. OU SUAS AFILIADAS. COMO ASSOCIADO DA AMAZON, GANHAMOS COMISSÕES DE AFILIADOS EM COMPRAS ELEGÍVEIS. OBRIGADO AMAZON POR NOS AJUDAR A PAGAR AS TAXAS DO NOSSO SITE! TODAS AS IMAGENS DE PRODUTOS SÃO DE PROPRIEDADE DA AMAZON.IT E DE SEUS VENDEDORES.
Rede Piauí