Klimawandel – Espanha e Portugal: Juli war heißester Monat seit Beginn der Aufzeichnungen

Na Espanha – hier ein Bild aus Andalusien – war der Juli so heiß wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen. (IMAGO/Estoque Viciante)

Dieser Wert lag den Angaben zufolge 2,7 Grad über dem Durchschnittswert für einen Juli. Die höchste Temperatur wurde am 24. Juli mit 46 Grad in der andalusischen Stadt Morón de la Frontera verzeichnet.

Extreme Hitze und kaum Regen

Extreme Hitze und ausbleibender Regen haben die Dürre in vielen Gebieten verschlimmert and in Kombination begünstigende Bedingungen für Waldbrände geschaffen. Laut dem Europäischen Waldbrand-Informationssystem war das Jahr 2022 sowohl mit Blick auf die verbrannte Fläche als auch die Zahl der Feuer das bislang schlimmste in Spanien. Demnach wurden bei mehr als 370 Bränden etwa 240 000 Hektar Land verbrannt.

Auch in Portugal im Durchschnitt 25,1 Grad

Auch der Wetterdienst im benachbarten Portugal erklärte, der Juli sei der heißeste seit Beginn der nationalen Aufzeichnungen gewesen. Die Durchschnittstemperatur betrug demnach 25,1 Grad. Das waren fast drei Grad mehr als der langjährige Juli-Durchschnitt. Der vom Menschen verursachte Klimawandel hat nach Berechnungen des Weltklimarats bislang weltweit zu knapp über 1 Grad Celsius höheren Durchschnittstemperaturen geführt.

READ  Esta joia suíça espera um avanço no Paris Saint-Germain

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

RPIAUI.COM PARTICIPE DO PROGRAMA ASSOCIADO DA AMAZON SERVICES LLC, UM PROGRAMA DE PUBLICIDADE DE AFILIADOS PROJETADO PARA FORNECER AOS SITES UM MEIO DE GANHAR CUSTOS DE PUBLICIDADE DENTRO E EM CONEXÃO COM AMAZON.IT. AMAZON, O LOGOTIPO AMAZON, AMAZONSUPPLY E O LOGOTIPO AMAZONSUPPLY SÃO MARCAS REGISTRADAS DA AMAZON.IT, INC. OU SUAS AFILIADAS. COMO ASSOCIADO DA AMAZON, GANHAMOS COMISSÕES DE AFILIADOS EM COMPRAS ELEGÍVEIS. OBRIGADO AMAZON POR NOS AJUDAR A PAGAR AS TAXAS DO NOSSO SITE! TODAS AS IMAGENS DE PRODUTOS SÃO DE PROPRIEDADE DA AMAZON.IT E DE SEUS VENDEDORES.
Rede Piauí