Erneuerbare Energien – Portugal ist der Klima-Champion Europas – Notícias

Inalar

Portugal ist europaweit eines der führenden Länder, wenn es um den Umstieg auf Erneuerbare Energien geht: Bis zu 80 Prozent der Energie in Portugal stammt bereits heute aus erneuerbaren Quellen. In Europa produziert nur Norwegen noch mehr grünen Strom.

Durch eine Glastüre geht es aufs Dach der naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Lissabon. Solarzellen funkeln hier reihenweise in der Sonne.

«Das ist ein Teil unseres Solarenergie-Systems», erklärt Miguel Centeno Brito, Experte für Solarenergie an der Universität Lissabon. Ein kleiner Teil des hier produz Solarstroms wird der Universität selber genutzt, der Rest geht an rund tausend Anwohnerinnen und Anwohner in Lissabon.

Em Portugal herrschen ideale Bedingungen für erneuerbare Energiequellen.

Dass die Hochschule auf Solarenergie setzt, kommt nicht von ungefähr. «Em Portugal herrschen ideale Bedingungen für erneuerbare Energiiquellen», erklärt Brito. Das Land habe Wind, Sonne und Meerwasser im Überschuss.

Lenda:

Ein Teil des Solarenergie-Systems der Universität Lissabon

SRF

In den letzten Jahren hat Portugal bereits viel in erneuerbare Energien investiert. Die Energiewende ist damit auf bestem Weg. «Die Klimaziele, die sich die Europäische Union bis 2030 gesteckt hat – die Treibhausgasemissionen zu halbieren – wird Portugal schon in zwei, drei Jahren erreichen», sagt der Experte.

Dieser Erfolg hat auch mit dem breiten Konsens in Gesellschaft und Politik zu tun. Die Energiewende ist em Portugal kein Streitthema. Bei den aktuellen Parlamentswahlen wollen wollen alle Parteien den Anteil erneuerbarer Energie erhöhen, auch die rechtsgerichteten.

Die Klimaziele, die sich die EU bis 2030 gesteckt hat, wird Portugal schon in zwei, drei Jahren erreichen.

Ausschlaggebend dafür ist nicht unbedingt der Klimaschutzgedanke. Grüne Parteien spielen in der portugiesischen Politik höchstens eine marginale Rolle. Die Politik hat vielmehr das wirtschaftliche Potenzial Erneuerbarer Ressourcen im Land erkannt – und auch die politische Kultur im Land spielt eine Rolle.

Lenda:

Die Universität Lissabon bezieht ihren Strom aus selber produzierter Solarenergie.

SRF

«Kulturell ist es so, dass Portugiesinnen und Portugiesen Autoritätspersonen wie Politiker und Expertinnen nur selten hinterfragen», disse Brito. Das sei ein Erbe der jahrzehntelangen Salazar-Diktatur. Deshalb gebe é auch kaum Kritik.

Der Augenschein auf dem Dach macht es deutlich: In Portugal kommt die Energiewende von oben.

READ  Comic-Anthologie „Movements and Moments“: Die vielen Gesichter des Feminismus - Comics - Kultur

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

RPIAUI.COM PARTICIPE DO PROGRAMA ASSOCIADO DA AMAZON SERVICES LLC, UM PROGRAMA DE PUBLICIDADE DE AFILIADOS PROJETADO PARA FORNECER AOS SITES UM MEIO DE GANHAR CUSTOS DE PUBLICIDADE DENTRO E EM CONEXÃO COM AMAZON.IT. AMAZON, O LOGOTIPO AMAZON, AMAZONSUPPLY E O LOGOTIPO AMAZONSUPPLY SÃO MARCAS REGISTRADAS DA AMAZON.IT, INC. OU SUAS AFILIADAS. COMO ASSOCIADO DA AMAZON, GANHAMOS COMISSÕES DE AFILIADOS EM COMPRAS ELEGÍVEIS. OBRIGADO AMAZON POR NOS AJUDAR A PAGAR AS TAXAS DO NOSSO SITE! TODAS AS IMAGENS DE PRODUTOS SÃO DE PROPRIEDADE DA AMAZON.IT E DE SEUS VENDEDORES.
Rede Piauí